Wunschaktion

Die Kinderherzhilfe Vechta hat als Projekt eine Wunschaktion für die Herzkinder aus dem Verein gestartet. Dabei können sich die Kinder einen sehnlichen Wunsch erfüllen lassen. Dafür benötigen wir natürlich Spenden, Personen und Firmen die uns unterstützen.

1. Juli 2014

Herzenswunsch Ramon


Herzenswunsch… Tja, eigentlich war mein allergrößter Wunsch, einmal ein Fußballspiel in Spanien zu schauen.  Am besten wäre da Real Madrid, gegen wen auch immer. Umso mehr habe ich mich gefreut, als mir das Los zufiel, dass mir die Kinderherzhilfe einen Herzens-wunsch erfüllen wollte. Jetzt schien dieser Traum schon fast zum Greifen nahe… aber kein Mensch konnte ahnen, dass es unglaublich schwer ist, hier von Deutschland aus Karten für ein Erstliga-Spiel in Spanien zu bekommen. Die Preise für Karten sind unbezahlbar, dann wäre noch die Anreise und Unterkunft für drei Personen dazu gekommen. Ein Abenteuer, das den finanziellen Rahmen wohl doch etwas sprengen würde… Es sieht wohl so aus, als würde diese Reise noch ein wenig Zukunftsmusik bleiben. Vielleicht in ein paar Jahren. Zeit ist ja immer noch genug. So habe ich mir überlegt, dass ich doch eigentlich auch sehr gerne mit dem Trend der Zeit gehen würde. Endlich ein Handi, nicht das alte abgelegte von Papa. Eines, das mir gefällt, eins mit cooler Kamera, mit großem Display. Zum Musik hören, whats appen und zum Spiele spielen. Genau so eines habe ich gefunden. Ich bin glücklich, denn das hätte ich mir ohne die Kinderherzhilfe nicht leisten können. DANKE dafür!!!!! Ramon Zwickla

8. Juli 2013

Leons Wunsch den Eifelturm in Paris zu sehen


Als ich den Brief bekam und Ihr mir einen Wunsch erfüllen wolltet, dachte ich sofort an den Eifelturm. Am 1. Juli war es dann so weit es ging nach Paris in Frankreich. Wir waren eine Woche in dort und haben viel erlebt. Den Eifelturm haben wir oft gese hen. Erst am letzten Tag sind wir dann endlich auf den Turm und haben Paris von oben betrachtet.

13. Mai 2013

Stine goes to Kika, Erfurt


Einen ganz ganz tollen Tag erlebte Stine mit ihren Eltern bei Kika in Erfurt. Um 10.00 Uhr wurden wir von Berrit, einer Medienpädagogin, begrüßt, die uns mitteilte, das sie uns bis ca. 14.30 Uhr durch sämtliche Räume im Kika-Haus führen würde. Wir begannen dann in dem Aufnahmestudio von der Sendung: Das Baumhaus, das  täglich kurz vor dem Sandmännchen um 18.50 Uhr im KiKa Kanal gezeigt wird. Das  war toll. Singa, die Moderatorin, stand im Baumhaus und probte für die Aufzeichnungen. Überall waren Kameras, Scheinwerfer und Menschen, die Singa Anweisungen gaben. Wir wurden herzlich von Singa begrüßt. Stine durfte mit ins Baumhaus und sich alles ansehen ( Fernrohr, den Stern, die Requisiten usw.) und stellte fest, das beim Fernsehen doch wohl etwas geschummelt wird. Und dann hieß es: Aufnahme! Und niemand außer Singa durrfte während der Aufnahme reden. Anschließend zeigte uns Berrit die Garderobe von Singa, den Schminkraum, den Requisitenraum, wo wir viele lustige Fotos gemacht haben, und die Poststelle. Dort kommen täglich bis zu 500 Briefe und Päckchen, die Kinder für den Sandmann malen, an. Stine durfte auch einen Brief öffnen.

11. November 2012

Maja´s neue Hängematte


Ich heiße Maja, bin 4 Jahre alt und möchte euch von meinem Herzenswunsch erzählen. Ich schaukele nämlich sehr gerne. Am liebsten liege ich dabei lang ausgestreckt auf dem Rücken und schaue in den Himmel und beobachte wie die Wolken tanzen. Meine Mama hat das der Kinderherzhilfe erzählt und an einem schönen Nachmittag im Sommer habe ich dann von der Kinderherzhilfe eine riesengroße und breite Hängematte bekommen, die Papa gleich im Garten zwischen dem Baum und der Hütte aufgehängt hat. Die Hängematte ist so groß, dass ich zusammen mit meinem Bruder Jannis oder meinen Freunden darin liegen kann. Oder auch mit Mama oder Opa zusammen. Manchmal schaukeln wir auch ganz wild und lassen uns rauskugeln! Die Hängematte ist toll und ich liege so gerne darin! VIELEN DANK an die Kinderherzhilfe Vechta für dieses schöne Geschenk! Viele Grüße, Eure Maja

10. August 2012

Iris bekommt ein 3ds xl


Liebe Kinderherzhilfe! Danke für das Nintendo 3DS XL. Das Ihr mir meine He rzenswunsch erfüllt habt. Da ich nach Osnabrück in die Schule fahre muss, oder nach Breme n ins Krankenhaus muss, ist mir nicht mehr so langweilig. Nochmals vielen Dank!!!! Iris

20. Juli 2012

Paul bei der Feuerwehr und sein neuer BIG Gabelstapler

Paul bei der Feuerwehr und sein neuer BIG Gabelstapler

Am Freitag 20.07.12 durften wir mit der ganzen Familie zum Feuerwehrhaus nach Bakum fahren. Dort begrüßte uns Tobias Kurre und zeigte uns die Feuerwehrautos und alles was dazu gehört. Paul kletterte begeistert von einem LKW in den nächsten und tat so als wenn er mit „Tütata“ durch die Gegend fahren würde. Später sind wir dann mit echter Sirene durch Bakum und Büschel gefahren. Paul durfte auch mit einer Wasserspritze spritzen und Papa musste pumpen.Als krönenden Abschluss bekam Paul von Marlies – stellvertretend für die Kinderherzhilfe – einen Gabelstapler. Diesen hatte er sich sehnlichst gewünscht und er war sofort mit Begeisterung dabei zu fahren und Paletten aufzuladen. Wir sagen DANKE an die Kinderherzhilfe Vechta und die Feuerwehr Bakum für einen unvergesslichen Nachmittag für Paul.

8. Juli 2012

Tom´s Tag in der Tierklinik


Liebe Kinderherzhilfe, den Wunsch einmal eine Tierklinik zu besuchen hatte ich schon ganz lange. Ich schaue so gerne die Sendung „Menschen, Tiere und Doktoren“ un d irgendwann sagte ich zu Mama und Papa: „Es wäre doch toll, einfach mal einen Tag in einer Tierklinik den Ärzten bei ihrer Arbeit zuschauen zu können.“ Als die Nachricht der Kinderherzhilfe bei uns eintr af, kam diese Gelegenheit dann schneller als erwartet. Der Kontakt zur Tierklinik Dümmerland in Steinfeld wurde hergestellt und am 30. Oktober 2012 war es dann soweit. Um acht Uhr morgens brachte mich mein Papa zum „Hos pitieren“ zu Frau Dr. Bruns, die mich schon erwartete. Angefangen mit etwas Tragischem (eine Katze musste eingeschläfert werden) über die Impfung kleiner Welpen, die OP eines Hundes (da bin ich aber rausgegangen), diversen Behandlungen einiger Tiere, einem Hund auf einem La ufband und der Pflege von Mary, dem Schaf, das nicht laufen konnte, vergingen die Stund en wie im Flug. Das Schönste waren aber die Welpen, die noch die Au gen geschlossen hatten und die ich bei der Impfung halten und streicheln durfte. Gegen Mittag holten mich Mama und Papa wieder ab – eigentlich viel zu früh. Ich durfte den beiden aber noch die ganze Klinik zeigen. Schließli ch kannte ich mich jetzt ja aus! Es wäre schön, wenn so etwas jetzt jedes Jahr statt finden würde. Außerdem weiß ich jetzt, dass ich später mal Tierar zt werden möchte, aber kein Operationsarzt! Vielen Dank an die Kinderherzhilfe und natürlich Fr au Dr. Bruns von der Tierklinik – dass Ihr mir diesen Wunsch so toll erfüllt habt! Viele Grüße … Tom Benke

24. Juni 2012

Elisabeth- Backstage bei den “wise-guys”


Gegen 17.00 Uhr habe ich den Tourbegleiter der Wise Guys angerufen, der mich und meine Familie dann zu den „Jungs“ der Wise Guys brachte.
 Die haben uns dann auf der Bühne alles gezeigt und wir durften uns das Programm, dass für das Konzert vorgesehen war, angucken. Leider konnten wir nicht beim Soundcheck dabei sein, weil der schon um 16.00 Uhr war. Gemeinsam mit den Wise Guys haben wir Kinder dann Fotos gemacht (Ferenc fehlt). Zum Schluss bekamen wir dann noch Autogrammkarten.
Bei dem Konzert habe ich mir dann vom Taschengeld dass neue Album, das dazu passende T-Shirt und einen Kugelschreiber gekauft. Herzlichen Dank, auch im Namen meiner Eltern und Geschwister! Liebe Grüße von Elisabeth