26. September 2019

Tag der Organspende 1. Oktober 2019 um 16.00 Uhr in den Sitzungssaal des Landkreises Vechta

Tag der Organspende

Derzeit warten mehr als 10.000 schwer erkrankte Menschen auf die Transplantation eines Organs. Für viele ist dies die einzige Möglichkeit zu überleben oder die Lebensqualität zu verbessern. Demgegenüber wurde jedoch das Thema Organspende in den vergangenen Monaten sehr kontrovers diskutiert. Vor diesem Hintergrund laden der Landkreis Vechta und das St. Marienhospital Vechta alle Interessierten zum Tag der Organspende am Dienstag, den 1. Oktober 2019, um 16.00 Uhr in den Sitzungssaal des Landkreises Vechta herzlich ein. Die Aspekte der Organtransplantation werden bei der Veranstaltung aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

„Das Thema Organspende ist aufgrund der aktuellen Diskussion um die Widerspruchslösung wieder in aller Munde“, erklärt Landrat Herbert Winkel. „Deshalb ist es wichtig, über die rechtlichen Rahmenbedingungen aufzuklären. Besonders freut mich, dass auch eine Organempfängerin über ihre Erfahrungen berichtet“, so der Landrat weiter.

„Bei vielen Menschen ruft das Thema Organspende Ängste, Unsicherheiten und Fragen hervor“, erklärt Dr. med. Dietmar Seeger, Ärztlicher Direktor am Vechtaer Krankenhaus. „Auch die Scheu mit der Auseinandersetzeng dazu ist groß, denn schließlich geht es dabei um den eigenen Tod“, berichtet Seeger weiter.

Erfahrene Spezialisten werden bei der Veranstaltung anschaulich zum Thema Organspende aus ihrer jeweiligen Sicht berichten: Ärzte, Transplantationsbeauftragte, Betroffene und deren Angehörige.